Wie effektiv ist das Training eigentlich?
Reichen 30 Minuten überhaupt aus?

Die Ausrede "Keine Zeit für Sport!" gilt ab sofort nicht mehr! Wie die Studie der Deutschen Sporthochschule Köln belegt, ist effektives Training bereits mit einem Aufwand von nur 30 Minuten möglich ist. Dieses führt nicht nur zu einer deutlichen Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit, sondern auch generell zu mehr Zufriedenheit.

Somit reichen 30 Minuten Training aus, um ein gut geplantes Ganzkörpertraining zu absolvieren, die Fitness nachhaltig zu verbessern und den Nachbrenneffekt zu steigern. Denn bei intensiven Belastungen steigt die Ermüdung der Muskulatur sehr schnell an. Das bedeutet, der Körper muss für einen kurzen Zeitraum ein großes Maß an Energie zur Verfügung stellen.

So entsteht der sogenannte Nachbrenneffekt. Dieser bezeichnet die Zeit nach intensiven Belastungen, in der der Stoffwechsel versucht wieder in den Normalzustand zu gelangen. Herzfrequenz und Muskelaktivität müssen wieder reguliert werden.

Innerhalb dieser Zeit ist der Kalorienverbrauch deutlich erhöht und die Fettreserven werden verstärkt angegriffen. Der Zeitraum kann sich bis zu 48 Stunden erstrecken. Wie Studien belegen, fällt der Nachbrenneffekt bei gewöhnlichem Ausdauertraining wie Joggen sehr gering bis gar nicht aus und ist so weniger effektiv.

Daher ist vor allem die Intensität und weniger die Dauer des Trainings entscheidend für den Trainingserfolg!

Das Konzept des Fit Club Kirchhellen Trainings folgt diesen sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. In 30 Minuten Trainingseinheiten wird die Fitness ganzheitlich verbessert. Während der Trainingseinheiten wechseln sich intensive Übungen und Übungen mit moderater Intensität ab. So entsteht ein besonders effektives Intervalltraining mit den beschriebenen Effekten.

Du bist noch nicht überzeugt? Dann probiere es doch kostenlos und unverbindlich aus!

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.